„Als Wirtschaftsfaktor nicht mehr wegzudenken“

„Die bayerische Kultur- und Kreativwirtschaft generiert 3,3 Prozent der Umsätze der bayerischen Wirtschaft – und ist gegenwärtig auf Staatshilfen angewiesen. An der Games- und Softwareindustrie, die auch zur Kreativwirtschaft zählt, scheint dieser Kelch jedoch vorüber zu gehen.“ Am 26.06.2020 erschien in der Wirtschaftszeitung des Mittelbayerischen Verlags der Artikel „Als Wirtschaftsfaktor nicht mehr wegzudenken“ von Thomas …

„Als Wirtschaftsfaktor nicht mehr wegzudenken“ Weiterlesen »