BAYERISCHER
LANDESVERBAND DER
KULTUR- UND
KREATIVWIRTSCHAFT
e.V.

BLVKK e.V.

Der Bayerische Landesverband der Kultur- und Kreativwirtschaft BLVKK e.V. vertritt die Kultur- und Kreativwirtschaft in Bayern auf Landesebene – als Bottom-up Interessensvertretung und Sprachrohr aus der Branche für die Branche. Der Verband kommuniziert mit dem StMWi auf Augenhöhe, kümmert sich um Wirtschaftsfördermittel oder Kooperationen und initiiert flächendeckende, landesweite Förderprojekte für Branche.

News

Unser erster Verbandstag

Wir freuen uns riesig, am 16. Juli 2020 unseren ersten Verbandstag mit unseren Mitgliedern zu veranstalten. Anschließend laden wir ab 18:30 Uhr zu einer Info-Veranstaltung

Weiterlesen >>

Unsere Aufgaben und Ziele

Der BLVKK e.V. ist Interessensvertretung und Kommunikator aus der Branche für die Branche. Er kümmert sich um:

  • Unterstützung, Förderung und Vernetzung der Mitglieder intern (Verband) und extern (Wirtschaft, Ministerien und Kommunen)
  • Gründungsberatung und Anschubfinanzierung von Kultur- und Kreativ-Vereinen oder Netzwerken in ganz Bayern
  • Beratung und Unterstützung bei Versicherungen, Finanzdienstleistungen und Altersvorsorge passend zu den besonderen Voraussetzungen der Branche (geplant)
  • Rechtsberatung der Mitglieder (geplant)

Gleichzeitig arbeitet der Verein auf Landesebene politisch und ist:

  • Kooperationspartner von bayernkreativ
  • Ansprechpartner der Landesregierung bei branchenrelevanten politischen und wirtschaftlichen Themen sowie Fördergelder
  • Partner der Landesregierung bei der Entwicklung einer gemeinsamen Handlungsstrategie zur Unterstützung der Kultur- und Kreativwirtschaft in Bayern

Unsere Aufgaben und Ziele

Der BLVKK e.V. ist Interessensvertretung und Kommunikator aus der Branche für die Branche. Er kümmert sich um:

  • Unterstützung, Förderung und Vernetzung der Mitglieder intern (Verband) und extern (Wirtschaft, Ministerien und Kommunen)
  • Gründungsberatung und Anschubfinanzierung von Kultur- und Kreativ-Vereinen oder Netzwerken in ganz Bayern
  • Beratung und Unterstützung bei Versicherungen, Finanzdienstleistungen und Altersvorsorge passend zu den besonderen Voraussetzungen der Branche (geplant)
  • Rechtsberatung der Mitglieder (geplant)

Gleichzeitig arbeitet der Verein auf Landesebene politisch und ist

  • Kooperationspartner von bayernkreativ
  • Ansprechpartner der Landesregierung bei branchenrelevanten politischen und wirtschaftlichen Themen sowie Fördergelder
  • Partner der Landesregierung bei der Entwicklung einer gemeinsamen Handlungsstrategie zur Unterstützung der Kultur- und Kreativwirtschaft in Bayern

Unser Selbstverständnis

Die Kultur- und Kreativwirtschaft gehört zu den bedeutenden Wirtschaftsbranchen in Deutschland. In Bayern steht sie hinter der Automobil- und der Gesundheitsbranche an dritter Stelle und schafft vergleichbare sozialversicherungspflichtige Beschäftigung und Bruttowertschöpfung. Darüber hinaus erhöht sie die Resilienz urbaner Räume und trägt entscheidend zur Attraktivität des Freistaats bei. Insbesondere ländliche Gebiete macht die Branche lebenswert. Damit ist sie nicht nur ein entscheidender wirtschaftlicher Motor, sondern trägt an den Schnittstellen zu den klassischen Industrien entscheidend zu deren Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit bei. Die Kultur- und Kreativwirtschaft in Bayern ist damit einerseits wirtschaftlicher und Beschäftigungsmotor, aber eben auch zentraler Baustein für die Lebensqualität in Bayern.

Aufgrund der Vielfalt und Heterogenität der Branchenakteure ist es erforderlich, mehr Wertschätzung seitens der Politik einzufordern und Maßnahmen zur verbesserten Sichtbarkeit der Branche zu entwickeln. Im Bewusstsein eines neuen Miteinanders der Branchenakteure und der Kreativunternehmen entwickelt der Verband Maßnahmen für eine neue Wirtschaftspolitik – getragen von der Bedeutung der Branche für den Freistaat. Gemeinsam mit Politik, Vertretungsstrukturen anderer Wirtschaftsbranchen, Wissenschafts- und Forschungseinrichtungen sowie kulturpolitischen Akteuren will der BLVKK in kooperativem Miteinander der Branche auf Augenhöhe mit anderen Branchen arbeiten und die Begleitstrukturen im Freistaat optimieren, um so der Branche und deren Akteure die Bedeutung zukommen zu lassen, die sie statistisch schon lange hat.

Gründung

Der Landesverband der Kultur- und Kreativwirtschaft (BLVKK e.V.) wurde am 22. Oktober 2019 in München gegründet. Der Verband ist beim Registergericht München seit dem 20.04.2020 eingetragen

Verbandsstruktur

Der Verband besteht derzeit aus ordentlichen Mitgliedern, einem Präsidium und zwei Ehrenmitgliedern. Außerdem wird in mehreren Arbeitskreisen intensiv an Inhalten, Mehrwerten und Strategien gearbeitet.

Es gibt derzeit noch keine Geschäftsstelle; diese Strukturen sind im Aufbau. Hauptsitz des Verbands ist München. Ab 2022 sollen in ganz Bayern flächendeckend Regionalbüros entstehen.