Förderprogramme Buchbranche

Wo? Deutscher Literaturfonds

Für wen? SchrifstellerInnen, literarische Vermittlung und Rezeption, Projekte, Verbände, Initiativen

Wie viel? Unterschiedlich

Bis wann? 31. Januar, 31. Mai, 30. September

Von wem? Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien 
 

Ansprechpartner: nicht vorhanden

Weitere Informationen: 

Die Schwerpunkte des Deutschen Literaturfonds liegen auf der Auto-ren- und auf der Vermittlungsförderung.

Im Rahmen der Autorenförderung können SchriftstellerInnen ein Sti-pendium in Höhe von 3.000€ für ein bestimmtes literarisches Projekt beantragen.

Neben dem Werkstipendium gibt es außerdem noch die Möglichkeit auf ein New-York-Stipendium, ein London-Stipendium oder auch das Writers-in-Residence-Programm in Rio de Janeiro.

Bei der Vermittlungsförderung vergibt der Literaturfonds Projektzu-schüsse für unter anderem: Publikationsvorhaben deutschsprachiger Gegenwartsliteratur, überregional erscheinende literarische Zeitschrif-ten, Übersetzungen von Gegenwartsliteratur.

 

Wo? Internationale JugendbibliothekTOLEDO

Für wen? LiteraturübersetzerInnen

Wie viel? 400€ pro Woche, Zuschuss von 300€ für die Unterkunft

Bis wann? Momentan ausgesetzt

Von wem? TOLEDO

Ansprechpartner: Mobilitätsförderung für Übersetzer*innen TOLEDO-Programm, Tel.: 030 80490858, E-Mail: toledo@uebersetzerfonds.de

Weitere Informationen:

Der TOLEDO-Mobilitätsfonds ermöglicht es LiteraturübersetzerInnen für zwei bis vier Wochen in die Sprache und die Kultur ihrer Ausgangs-sprache einzutauchen.

Neben Arbeitsphasen, der Nutzung von Bibliotheken und Archiven er-laubt die Förderung auch die Recherche an Romanschauplätzen und den direkten Austausch mit Autoren und Übersetzern.

Die Aufenthalte sind in europäischen Übersetzer- und Literaturzentren möglich.

Wo? Neustart Kultur 

Für wen? AutorInnen, Kinder, Jugendliche

Wie viel? Unterschiedlich 

Bis wann? 25.01.2021 

Von wem? Literaturfonds 

Ansprechpartner: – 

Weitere Informationen: 
Im Rahmen des Projekts „Neustart Kultur“ sind ab dem 18.01.2021 für eine Woche wieder Anmeldungen für folgende Projekte möglich:

– Tausende literarische (Wieder-)Begegnungen mit Autorinnen und Autoren
– Digitales interaktives Programm für Kinder und Jugendliche
– 200 neue Stücke für ein großes Publikum