Förderprogramme Darstellende Kunst

Wo? Fonds Darstellende Künste

Für wen? Bewerben können sich Enselbles, KünsterInnen, Künstlergruppe, künstlerische Einrichtungen aus Ländlichen Räumen oder AkteurInnen aus Kleinstädten

Wie viel? Bis zu 20.000 Euro

Bis wann? Bis 01.02.2021

Von wem? Fonds Darstellende Künste 

Ansprechpartner: Fonds Darstellende Künste, E-Mail: info@fonds-daku.de, Tel.: 030 – 6293 – 12610

Weitere Informationen: 
„Global Village Projects“ sollen Projekte von Künstlergruppen aus ländlichen Räumen entstehen, die dort realisiert werden und sich mit globalen Fragestellungen wie zum Beispiel Klima, Migration, Rechts-ruck oder Digitalisierung beschäftigen. Die Themen sollen unter dem örtlichen Blick und den lokalen Symptomen betrachtet werden.

Wo? Fonds Darstellende Künste 

Für wen? KünstlerInnen und Künstlergruppen

Wie viel? Bis zu 5.000 Euro

Bis wann? 31. 03.2021/30.06.2021

Von wem? Fonds Darstellende Künste 

Ansprechpartner: Fonds Darstellende Künste, E-Mail: info@fonds-daku.de, Tel.: 030 – 6293 – 12610

Weitere Informationen: 

Der Fonds Darstellende Künste will durch die #takecare-Inititative zur Stärkung der von bundesweiten Ausfällen betroffenen frei produzie-renden KünstlerInnen, beitragen. 
 
Die stipendienartige Förderung richtet sich an frei produzierende dar-stellende KünstlerInnen und hat die künstlerische Weiterentwicklung zum Ziel. 
Der Fonds fördert die Arbeit der KünstlerInnen in der frei produzieren-den Theater- und Tanzlandschaft und trägt zur Sicherheit des Schaffens in den Freien Darstellenden Künsten bei. 
 
Gefördert wird dabei die künstlerische Idee sowie ergebnisoffene und produktionsunabhängige Beschäftigungen. Hervorgehoben werden inhaltlich-explorative Vorhaben, wie Recherchen zu Generierung von In-halten und zukünftigen Konzeptentwicklung sowie alle Tätigkeiten, die auf die Stabilisierung der künstlerischen Aktivitäten ausgerichtet sind.

Wo? Fonds Darstellende Künste 

Für wen? Frei produzierende KünstlerInnen und Ensembles aus den Bereichen Tanz, Theater und Performance

Wie viel? Bis 100.000 Euro

Bis wann? Bis 01.02.2021

Von wem? Fonds Darstellende Künste 

Ansprechpartner: Fonds Darstellende Künste, E-Mail: info@fonds-daku.de, Tel.: 030 – 6293 – 12610

Weitere Informationen: 
Theater und Tanz stehen wie vieles andre auch vor der Erweiterung durch autonom lernende und autonom handelnde Dinge (KI). 
 
Deswegen sind frei produzierende KünstlerInnen und Ensembles mit langjährigen Arbeitserfahrungen mit ästhetischen Formaten, dazu an-gehalten sich in den Jahren 2020-2022 mit dem Thema KI im Sinne der Ausschreibung zu beschäftigen. 
 
Das Ziel sind konzeptionelle wie ästhetisch bemerkenswerte Vorhaben. Die Bereitschaft zum Wissenstransfer auf einem Symposium sollte da sein. Die Premiere sollte bis Ende März 2022 erfolgen plus vier weitere Aufführungen oder Gastspiele. 

Wo? Kulturstiftung des Bundes 

 

Für wen? Feste und Freie Ensembles

 

Wie viel? Förderung von Gastspielkooperationen

 

Bis wann? Bis 12.01.2021

 

Von wem? Kulturstiftung des Bundes

 

Ansprechpartner: Kathrin Kirchhoff, Tel.: 0345 – 2997 – 169 

Weitere Informationen:

Bei Tanzland geht es um die Vielfalt von zeitgenössischem Tanz. Die ersten beiden Tanzland-Runden mit der Ausschreibung 2021 werden durch eine Gastspielwerkstatt im März 2021 verbunden.

Bewerben können sich feste und freie Ensembles mit Sitz in Deutschland, die aktuell und in den nächsten vier Jahren tourfähige Produktionen vorweisen können. Davon muss mindestens eine mit mindestens fünf TänzerInnen sein.

Neben Gastspielkooperationen beinhaltet die Förderung auch Tanzvermittlungsaktivitäten.

Wo?  Mülheimer Theatertage 

Für wen? AutorInnen

Wie viel? – 

Bis wann? Bis 30.01.2021

Von wem? Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien

Ansprechpartner: Caroline Zirves , E-Mail: zirves@stuecke.de

Weitere Informationen:

Für den Wettbewerb um den Mülheimer Dramatikpreis können alle Stücke lebender, deutschsprachiger AutorInnen nominiert werden, die im jeweiligen Auswahlzeitraum uraufgeführt wurden. 

Für den Wettbewerb um den Mülheimer KinderStückePreis können alle Stücke lebender, deutschsprachiger Autor:innen nominiert werden, die für ein Publikum zwischen 6 und 10 Jahren geschrieben und im jeweiligen Auswahlzeitraum uraufgeführt wurden.

Voraussetzung für eine Nominierung ist, dass die Inszenierung des Stücks im Festivalzeitraum („Stücke“ 8. bis 29. Mai 2021, „KinderStü-cke“ 17. bis 21. Mai 2021) für ein Gastspiel in Mülheim zur Verfügung steht.

Verlage und Theater, aber auch AutorInnen selbst können ab sofort ihre Stücktexte einreichen und Vorstellungstermine mitteilen. Der Auswahl-zeitraum für die 46. Mülheimer Theatertage „Stücke 2021“ endet am 30. Januar 2021.

Wo? Innovationsförderung 2021

Für wen? Darstellende KünstlerInnnen 

Wie viel? Maximal 5.000€  

Bis wann? 24.01.2021 

Von wem? Bund deutscher Amateur Theater (BDAT) 

Ansprechpartner: – 

Weitere Informationen: 
Das Ziel ist es neue Modelle des Amateurtheaters und innovative Ansätze zu unterstützen und Theatergruppen zu motivieren. Der Förderschwerpunkt liegt dabei auf Ausstattungen (Kostüm- und Bühnenbild, Maske sowie Film, Licht und Ton) gefördert werden. Dabei können sich die Projekte mit besonderen Ansäten der Ausstattung beschäftigen, wie Nachhaltigkeit in der Erstellung des Kostümbildes oder aufwendiges Make-Up für besondere Erzählformen etc.