Aktuelle Förderprogramme 
Software & Games

Wo? BMVI

Für wen? Unternehmen

Wie viel? Zuschuss von höchstens 50 Prozent der förderfähigen Kosten des Projekts

Bis wann? Befristet bis zum Erscheinen eines neuen Förderaufrufs; längstens bis zum 31.12.2021

Von wem? Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI)

Ansprechpartner: Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR), Jennifer Witte, Tel.: +49 228 3821-1850, E-Mail: games@dlr.de

weitere Informationen:

Das BMVI unterstützt Unternehmen bei der Entwicklung und Produktion von Computerspielen. Die Förderung gilt für folgende Entwicklungsstadien eines interaktiven Computerspiels:

1. Entwicklung eines Prototyps

2. Produktion eines Computerspiels (Entwicklung und Herstellung)

Die Förderung des BMVI erfolgt durch einen Zuschuss. Die Höhe des Zuschusses beträgt höchstens 50% der förderfähigen Projektkosten.

Für die Entwicklung des Prototyps müssen die Entwicklungskosten zwischen 30.000 und 400.000€ liegen.

Bei der Produktion eines Computerspiels müssen die Kosten mindestens 100.000€ betragen.

Die Höhe des Zuschusses richtet sich nach der Größe des Unternehmens und der Höhe der Kosten. Der Förderantrag sollte vor Beginn des Vorhabens eingereicht werden.

Wo? FFF Bayern

Für wen? Unternehmen

Wie viel? Zuschuss (oder Darlehen)

Bis wann? 02.02.2021, 01.06.2021,12.10.2021

Von wem? Bayerische Staatsregierung

Ansprechpartner: FilmFernsehFonds Bayern (FFF), Dr. Michaela Haberlander, Tel.: +49 89 544 602-15, E-Mail: michaela.haberlander@fff-bayern.de

weitere Informationen:

Für die Produktion von hochwertigen und gewaltfreien Computerspielen können beim FFF Bayern Anträge zur Förderung der Entwicklung von Konzepten, Prototypen und der Produktion von Spielen gestellt werden.

Die Förderung kann somit für jeweils folgende Entstehungsphasen er-folgen: Konzeptentwicklung, Prototypentwicklung, Produktion.

Die Förderung kann unter anderem als Zuschuss erfolgen. Die Höchst-summe der Förderung sind bei der Konzeptentwicklung ein Zuschuss von bis zu 20.000€. Bei der Prototypentwicklung werden bis zu 80% der förderfähigen Projektkosten jedoch maximal 80.000je Vorhaben übernommen. Bei der Produktion handelt es sich um bis zu 50% der förder-fähigen Projektkosten, jedoch maximal 500.000€.

Wo? Förderdatenbank

Für wen? Unternehmen

Wie viel? Staatlicher Zuschuss bis zu 50.000€

Bis wann? Einreichstage: 31. März 2021, 30. September 2021, 31. März 2022, 30. September 2022, 31. März 2023, 30. September 2023 und 31. März 2024

Von wem? Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Ansprechpartner: Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR), Jens Totz, Tel.: +49 30 670 557 35, E-Mail: jens.totz@dlr.de

weitere Informationen:

Das BMBF ist auf der Suche nach Open-Source-Lösungen zu CivicTech und Data Literacy. Dabei können ProgrammiererInnen einen staatlichen Zuschuss von bis zu 50.000€ erhalten. Gesucht werden innovative Prozesse, Lösungsansätze sowie neue Werkzeuge in der Form von Prototypen.

Nach dem Projektende sollen die Ergebnisse als Open-Source-Lösungen mit Perspektiven für den Einsatz im praktischen Kontext bereitgestellt werden.

Der Zuschuss beträgt für sechs Monate bis zu 95 Prozent der zuwendungsfähigen Personal- und Gemeinkosten des Projekts. Dabei dürfen die Gesamtkosten des Projekts 50.000€ nicht überschreiten.

Nähere Informationen beim „Prototype Fund der Open Kowledge Foundation Deutschland e.V.“. Sie beraten in der Antragsphase und der Projektdurchführung. 

Die Antragstellung erfolgt durch ein zweistufiges Verfahren. Dabei ist die erste Stufe das Einreichen einer Projektskizze bei dem DLR.