Workshop: “Wie finden wir eine gemeinsame Sprache?” – Interdisziplinäres Arbeiten zwischen Kunst, Forschung und Wissenschaft

Immer wieder suchen Künstlerinnen und Künstler Kooperationen mit Forschung und Wissenschaft oder Unternehmen. Sie führen Projekte durch an der Grenze zwischen künstlerischer Tätigkeit und technischer Innovation, zwischen unternehmerischer Entwicklung und kreativem Schaffen. Das birgt große Chancen für beide Seiten aber bringt auch Herausforderungen mit sich. Wie findet man eine gemeinsame Sprache? Finden sich Formen gemeinsamen Arbeitens? Wie können wir die gegenseitigen Arbeits- und Denkweisen verstehen? 

Verschiedene Künstlerinnen und Künstler geben Einblick in ihre inter- und transdisziplinären Projekte und Unternehmungen.

Anmelden können Sie sich hier.

Das Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst hat eine Workshop-Reihe eingerichtet. Die Veranstaltungen zu den Themen „Barrierefreiheit und Inklusion“ (1. April 2022), „Ausstellungsflächen, Projekträume, Plattformen – Eigeninitiativen für die Kunst“ (1. Juni 2022) und „Wie finden wir eine gemeinsame Sprache?“ – Interdisziplinäres Arbeiten zwischen Kunst, Forschung und Wissenschaft (Juli 2022) sollen Möglichkeiten zur Vernetzung und zum Austausch mit Kulturschaffenden der Freien Kunst-Szene sowie den Impulsgebenden geben. Die Veranstaltungen führt das Kunstministerium in Kooperation mit bayern kreativ. Das Bayerische Zentrum für Kunst- und Kreativwirtschaft, LEONARDO – Zentrum für Kreativität und Innovation und der Bayerischen Akademie der Schönen Künste durch. Die Teilnahme ist kostenlos.

Mehr Informationen finden Sie hier.

*Das genaue Datum wird noch bekannt gegeben.*

Datum

Jul 01 2022